Home / Uncategorized / Sicherheits-Check

Sicherheits-Check

Sicherheit – Optimale Voraussetzung für Mietswohnungen

sicherheitMit Treppenschutzgitter dieser Art beschädigen Sie keinesfalls Ihre Türrahmen. Die Gitter werden in die Tür geklemmt, im Regelfall mit einer relativ geringen Einsatzzeit von maximal 2 Monaten. Vor dem Kauf bitte mit einem Zollstock die genaue Breite zwischen Türrahmen sowie Treppe ausmessen. Ein Treppenschutzgitter ohne bohren kann in Höhe und Breite flexibel verstellbar sein. So haben Sie eine Optimale Sicherheit für Ihr Neugeborenes, Baby sowie Kleinkind. Ihr Liebling ist vor gefährlichen Wohnbereichen wie Bad/Küche wo giftige Putzmittel gelagert sind sicher.

Die Schutzgitter ohne bohren – das richtige Material für Sicherheit

Hier können Sie eine Wahl an Holz, Metall, Kombination, Stoff sowie Plastik treffen. In Punkto Stabilität wie Sicherheit müssen bei Treppenschutzgitter folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

  • EU-Sicherheitsnorm „EN1930:2000“
  • GS-Sicherheitszeichen
  • TÜV geprüft

Auf dem Markt stehen Klemmgitter Modelle, mit verschiedenen Türflügeln zur Verfügung, die Ihnen Sicherheit für Zuhause bieten. Dabei unterscheidet man zwischen Gittern welche schwenkbar und mit ein oder zwei Flügeltüren ausgestattet sind. Die sogenannten Multitalente der Sicherheit unter den Treppenschutzgittern sind so konstruiert, dass diese in Bereichen wie zum Beispiel als Schutzgitter an Türen oder als Treppenschutzgitter flexibel einsetzbar sind.

Optimale Platzierung des Schutzgitters – steigern Sie die Sicherheit

Für die Sicherheit Ihres Kindes können Sie das Gitter entweder oberhalb der Treppe befestigen, womit ein Sturz mit Verletzungen verhindert wird und somit Sicherheit bietet oder Sie bringen das Klemmgitter unterhalb an und stoppen somit jegliche Versuche Ihres Babys oder Kleinkindes die Treppe zu erklimmen und eventuell zu stürzen. Wenn Sie solch ein Gitter an eine Tür anbringen, gibt es wieder zwei Möglichkeiten um die Sicherheit Ihres Kindes zu gewährleisten. Befestigen Sie das Treppengitter für die Sicherheit einfach in dem Türrahmen. Sie sorgen somit dafür, dass Ihr Kind oder Baby nicht in einen Raum gelangt an dem z.B. Geräte oder Putzmittel aufbewahrt werden wie:


• Kloreiniger
• Backofenreiniger
• Verlängerungs- sowie herunterhängende Kabel

Die potenzielle Gefahrenquellen sind eine der Hauptursachen für Verletzungen oder Vergiftungen.* Die zweite Möglichkeit eine Sicherheit zu leisten besteht darin, dass sich das Kleinkind nur in einem von Ihnen vorgegebenen Raum bewegen und aufhalten kann. Die benötigte Sicherheit Ihres Kindes können Sie dank der verstellbaren Klemmen flexibel anpassen und somit schnell einen anderen Raum versperren.

Tipps für die Installation

Da die Schutzgitter individuell einstellbar sind, passen sie in alle herkömmlichen Treppengeländer sowie Türrahmen. Hier können Sie zwischen verschiedenen Türschutzgittern wählen. Für Räume die nicht häufig genutzt werden, gibt es einfache starre Modelle die lediglich als Sperre zur Sicherheit eingesetzt werden. Diese werden, sowie die Treppenschutzgitter mit Türflügeln, einfach ohne zu bohren zwischen die Türrahmen oder die Treppe geklemmt. Um das Gitter sicher zwischen den Türrahmen anzubringen, drehen Sie einfach an den Rändelmuttern bis dieses wie gewünscht fest sitzt. Durch einen festeren Zug gewährleisten Sie eine höhere Stabilität und somit auch mehr Sicherheit. Mit diesem Verfahren müssen Sie keine Türrahmen oder Treppen während der Installation beschädigen und Sie benötigen kein Werkzeug. Dennoch haben Sie dieselbe Sicherheit, die Ihnen bei festgeschraubten Gittern gegeben ist. Die Türen können Sie als Erwachsener einhändig und bequem öffnen wie auch verschließen, Ihrem Kind jedoch bleibt der Durchgang verwehrt. Dadurch dass sich bei einigen Modellen die Flügeltüren selbst schließen, können Sie hindurch gehen ohne die Sicherheit Ihres Kindes zu gefährden.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ab wann kommt das Kind ohne aus?

Wer hat sich diese Frage noch nicht gestellt? Wenn es um die Beantwortung dieser Frage …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.